Eisenbahnmuseum in Veynes

Anlässlich unseres Ferienaufenthaltes in der Provence besuchten wir in Veynes das Eisenbahnmuseum, im Ecomusée du Cheminot Veynois.

Veynes war einst einer der wichtigsten Eisenbahn-Verkehrsknotenpunkte Frankreichs für den Verkehr Nord-Süd und West-Ost. 1885 wurde das Depot, La Rotonde in Betrieb genommen. Der Rundbau hatte einen Durchmesser von 90 m und eine Höhe im "Dom" von 21m. Das Depot hatte 36 Geleise und Platz für 54 Dampflokomotiven. In der Mitte war die Drehscheibe. Nach Einführung der Diesellokomotiven wurde La Rotonde im Jahr 1960 geschlossen und 1971 gesprengt. Der Ort Veynes war als "Eisenbahner-Hochburg" bekannt und blühte so richtig auf. Lokomotivführer, Heizer, Mechaniker und Schaffner, Gleisbauer und vielerlei Berufsleute siedelten sich hier an. Mit dem Ende der Dampflokomotiven endete auch die Hochblüte des Ortes.

Eisenbahnmuseum Veynes
Eisenbahnmuseum Veynes
Eisenbahnmuseum Veynes
Eisenbahnmuseum Veynes
Eisenbahnmuseum Veynes
Eisenbahnmuseum Veynes
Eisenbahnmuseum Veynes
Eisenbahnmuseum Veynes
Eisenbahnmuseum Veynes
Eisenbahnmuseum Veynes
Eisenbahnmuseum Veynes
Eisenbahnmuseum Veynes
Eisenbahnmuseum Veynes
Eisenbahnmuseum Veynes
Eisenbahnmuseum Veynes
Eisenbahnmuseum Veynes
Eisenbahnmuseum Veynes
Eisenbahnmuseum Veynes
Übermittlung war schon damals wichtig