Planung ist die halbe Reise

Immer wieder haben wir uns Kalender, Bilder, Videos und Internetbeiträge angeschaut. Im Sommer 2019 wollten wir „die Sache“ angehen. Im Internet fanden wir die Reise mit dem Schiff „Richard With“ mit Polarlichtgarantie. Im Januar und im Februar wurde eine Reise angeboten, die besonders geeignet war für das Erlebnis „Aurora Borealis – Nordlichter“. Wir schauten, welche Kabine es sein sollte – die Kabinen auf dem Panoramadeck mit freier Sicht auf das Wasser sprachen uns an, ebenso der Umstand dass man auf Deck 5 rundherumlaufen konnte. Das sollte für das Fotografieren von Vorteil sein. Eine Testbuchung auf hurtigruten.de zeigte, dass für unsere Wunschreise noch eine einzige Kabine frei war. Also nichts wie los ins Reisebüro. In Dornbirn wurden wir im Reisebüro Herburger sehr nett empfangen und Frau Bechter betreute uns bis zuletzt vorbildlich. Ohne viel Umschweife wollten wir, dass diese Kabine für uns reserviert wurde. Das klappte. Sicherheitshalber schlossen wir noch eine Reiseversicherung ab und das war zum Glück wie meistens: Man schliesst eine Versicherung ab und braucht sie nicht.

 

Nun begann es aber erst recht. Ich begann Reiseberichte zu lesen und Foren zu besuchen. Welche Fotoausrüstung, welche Kamera, welche Objektive, Stativ ja oder nein. Schlussendlich drehte sich alles um das Gewicht. So mussten noch leichte Koffer her und handgepäcktaugliches Transportmittel für die Ausrüstung. In einem Forum habe ich gelesen, dass das Stativ nicht mitgenommen werden konnte und der nächste schrieb, dass er von einem Securitymann ein Band erhielt um das Stativ besser am Rucksack zu befestigen. Schlussendlich war eines klar, die Fotoausrüstung und mein CPAP-Therapiegerät (Schlafapnoe) mussten ins Handgepäck nach dem Motto: „Sollte der Koffer verloren gehen, kann ich in Bergen noch Unterhosen und Socken kaufen – aber keine Fotoausrüstung".

 

Eine grosse Hilfe war für mich Kurt Hebenstreit von Foto Hebenstreit in Feldkirch. Er als erfahrener Fotograf konnte mich bestens beraten und so entschied ich mich, die canon EOS R als Hauptkamera und meine canon 60Da als Reservekamera mitzunehmen. Um die Ortsangaben stets richtig zu haben erwarb ich mir noch einen zur EOS R passenden GPS-Empfänger. Dieser war gerade in der Nach- und Weiterbearbeitung der Fotos eine sehr wertvolle Hilfe. Als kleinstes Reisestativ welches ich stehend bedienen konnte war das manfrotto befree advanced. Nun, bei den Objektiven war es nicht so einfach, das Augenmerk lag auf er Lichtstärke. Es wird mehr dunkel oder Dämmerung als hell sein. Die Objektive die ich am meisten brauchte waren ein 16-35mm und ein 24-70mm. Auf einer Sommerreise würde ich mehr Wert auf Teleobjektive legen. Verpackt wurde alles im manfrotto Trolley.

 

Alle meine Befürchtungen sollten nicht eintreffen – alles funktionierte reibungslos. Fotoausrüstung und CPAP-Gerät wurden vom Reisebüro als spezielles Handgepäck angemeldet und wir planten genug Zeit für die Zollkontrollen ein.

 

Um ja keinen Stress zu haben reservierten wir im Raum München – in Manhartsdorf – ein Hotel mit Parkmöglichkeit und Shuttle zum und dann wieder vom Flughafen. Das „Schweiger´s Gasthaus“ ist sehr zu empfehlen. Sauber, gute Küche und sehr guter Service.

 

So sollte es ablaufen.

 

15. Januar 2020 - Mittwoch

Am Vortag der Abreise musste aber noch das Gewicht des Handgepäcks reduziert werden. Deshalb zog es mich nach Dornbirn in den Messepark und ich erwarb im epos Shop noch ein neues iPad. So konnte ich das Gewicht des Laptop sparen und ein Objektiv mehr mitnehmen. Die Reisekoffer hatten wir schon vorher bei "ströhle taschen&mehr" gekauft. Bernadette, meine Schwester, kam zu uns und nach dem gemeinsamen Mittagessen nahm sie – nach umfangreichen Ernährungsinstruktionen von Annemarie - unsere Hündin Inka zu sich in die Ferien. Selbstverständlich mussten noch sicherheitskonforme Plastiktüten und Fläschchen  mit max 100ml Flüssigkeit beschafft werden. Nachdem alle Koffer und Handgepäckstücke gewogen waren konnten wir ruhig schlafen gehen und uns auf das was kommt freuen.

431190B0-2388-43D6-BC10-4DCDFF453334_1_2
A081662C-BF09-47FA-9D70-7426DC18C5F7_1_2
67565B17-3F07-40F3-B38A-070502D8CD73_1_2